BRADLGEIGER

Bradlgeiger                                                                                                    Der Baby-Elefant.mp3

 

CD's:

 

 

Nicht nur mit den Instrumenten "on Tour" - Bradlgeiger - die Easy-Rider des Wienerliedes.

 

Bradlgeiger zB in Radio Wienerlied:

https://cba.fro.at/384131

https://cba.fro.at/386168

 

click to enlarge click to enlarge

Die „Bradlgeiger“ gastierten am 29. September 2015 in Wien im Augustiner-Keller und konnten neben etablierten Wienerlieder-Interpreten als musikalische Gäste
das Wiener Publikum voll in ihren Bann ziehen, welches mit großer Aufmerksamkeit den originellen Texten der „wienerischen Salzburger“ lauschte.

Sie wurden vom Rundfunk-Sender „Radio Wienerlied“ zu diesem Auftritt eingeladen und am nächsten Tag wurde im „Kult-Cafe Hawelka“ mit ein paar Wuchteln und einem Bier ganz nach dem Text von Georg Danzer gefeiert. Sogar der „junge Hawelka“ stand für ein Foto zur Verfügung. Der „Nackate“ is leider net bei da Tür eina kumma.

Bradlgeiger - youtube-channel

z.B. Auftritt in der Kleinkunstbühne Laufen

_______________________________________________________________________________________________________

Wienerlied-Schifffahrt am 22.8.2019:____________________Gesangs-Einlage von Margarete Ofner

click to enlargeclick to enlarge

click to enlarge

Die Bradlgeiger am Donauschiff und beim Heurigen Berger in Grinzing mit den Schani Singer Schrammeln:
22.08.2019:

Der Auftritt am Schiff „Vindobona“ war sehr fulminant und wieder einmal konnten die Bradlgeiger auch das sachkundige Wiener Publikum von ihrer speziellen Art,  die Wienerlieder darzubieten, überzeugen. Im zweiten Teil wechselte das Akkordeon zur lebenden Legende „Erich Zib“ ( Chef von Radio Wienerlied ) und auch eine Sängerin im Publikum namens  „Margarete“ ließ es sich nicht nehmen einige Lieder mit Erich und Engelbert darzubieten.
Zum großen Finale kam auch nochmals Hermann dazu und der Abend endete wirklich schön.
Es sei auch erwähnt, dass das kalte und warme Buffet keine Wünsche offen ließ und auch das Wetter nicht besser sein hätte können.
Am Tag darauf gönnten sich die „Bradlgeiger“ eine kleine Auszeit und besuchten samt ihren Gattinnen den
„Heurigen Berger“ in Grinzing. Dort spielten die „Schani Singer Schrammeln“ ( siehe Foto ) und natürlich wurde auch ein bisschen fachgesimpelt. Der „Schani“, eigentlich Professor Schani Singer an der Kontragitarre und sein Kollege „Imre“ am Akkordeon waren sehr nett und es kam gleich eine Plauderei in Gange. Als diese dann zu spielen anfingen, stellten wir mit Verwunderung fest, wie viele Möglichkeiten ( harmonisch und rhythmisch ) es gibt um ein Wienerlied darzubieten. Eben jeder auf seine spezielle Art. Der Chef des Heurigen ist ein glühender Harley-Davidson Fahrer und stellte gleich zwei seiner Harleys beim Eingang ab.
Da wir ja die „Easyrider“ des Wienerliedes sind hatten wir bei ihm gleich einen Stein im Brett.
Den Abschluss dieser Heurigen-Tour feierten wir in der „Zehner-Marie“ in Ottakring , wo die „16er Buam“ vom Plakat herunterlachten. Für uns Salzburger ist es eine große Auszeichnung dass wir in Wien spielen und bestehen können. Auch zu unserem nächsten WL-Stammtisch am 13. Oktober haben sich wieder Wiener Musiker(innen) angesagt, das freut uns besonders. Wir sehen uns bereits als Teil dieser Wiener-Szene und kommen gerne wieder nach Wien.
Eine kleine Hommage hatten wir noch für „Peter Alexander“, dessen Grab wir am Friedhof in Grinzing besuchten. Wir staunten nicht schlecht, als dort am Grab eine junge Frau aus Bremen viele Tränen vergoss und in totale Entzückung verfiel. Sie gestand uns aber, den Star nie persönlich getroffen zu haben. Das ist Fan-Treue weit über den Tod hinaus. Schön, dass es heute noch so etwas gibt.

Verfasst von Hermann
am 24.08.2019

__________________________________________________________________________________________________________

6. Salzburger Wienerlied-Stammtisch (Vielharmonika-Treffen) im Hotel-Restaurant Kohlpeter:

Es war ein grandioser unvergesslicher 6. Salzburger Wienerlied-Stammtisch am 11.7.2021 - musiziert haben:

Fritz Oslansky, Helmut Schneeweiß, Fredi Gradinger, Franz Horacek, Gertraud Schüller, Martin Fostel, Engelbert Mach, Karl Scheutl, Harry Matzl, Hans Weiner, Thomas Schmidhammer und die Bradlgeiger - im Bild das gemeinsame Finale mit „Wien bleibt Wien“.

_____________________________________________________________________________________________________________

Beim Heurigen Nicklhaus in Anif: